EU - Finanzierung

für Kulturinitiativen – von der Idee zum EU-finanzierten Projekt
Datum:
Donnerstag, 8. Dezember 2011 - 9:30
Ort:
KUPF-Büro, Untere Donaulände 10/1
Kosten:
140,- Euro / 70,- Euro für Mitglieder der KUPF und IG Kultur
Anmeldeschluss:
Donnerstag 24. November 2011
max. TeilnehmerInnen:
15
ReferentIn:
Mag. David Röthler: Jurist, Unternehmensberater; selbständiger Entwickler und Manager von EU-finanzierten Kultur- und Bildungsprojekten

Uhrzeit: 9:30 - 17:00 Uhr

Die Europäische Union vergibt finanzielle Mittel auf unterschiedlichen Gebieten in zahlreichen Förderprogrammen. Gerade angesichts der tatsächlich oder vermeintlich leeren Kassen der öffentlichen Haushalte bieten diese eine Möglichkeit für zusätzliche Mittel für innovative Vorhaben und erlauben die Partizipation an der Gestaltung der Zukunft Europas. Zudem fördern EU-Projekte die internationale Vernetzung von Medien, Kultur, Bildung und Wissenschaft. Der grenzüberschreitende Erfahrungsaustausch erweitert den Horizont, fördert Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen. Eine Vielzahl von EU-Programmen kommt für die Finanzierung von Kulturprojekten in Betracht.

EU-Projekte zu beantragen und zu koordinieren unterscheidet sich in zahlreichen Aspekten von der Antragstellung und Durchführung von auf regionaler oder nationaler Ebene finanzierter Projekte.

Es werden Einblicke in die Praxis der Konzeptentwicklung, PartnerInnensuche, Antragsstellung und Projektdurchführung anhand von Beispielen gegeben.

Darüberhinaus wird auf alternative innovative Finanzierungsmöglichkeiten (Crowdfunding) sowie optional auf die interne und externe Projektkommunikation mit Social Media eingegangen.

Inhalte

* Kurzer Überblick über die europäische Kultur-Politik
* Präsentation und Erläuterung von zahlreichen EU-Programmen mit Projektbeispielen, die für Kultureinrichtungen in Frage kommen könnten
o Aktionsprogramme
- Kultur 2007-2013
- Lebenslanges Lernen
+ Leonardo da Vinci
+ Grundtvig
+ Querschnittsprogramm
- Europa für BürgerInnnen und Bürger
- Jugend in Aktion
- Daphne
o Strukturfonds/Zielprogramme
- Interreg IV (territoriale Zusammenarbeit)
- Ländliche Entwicklung
+ Leader

* EU-Projektdesign
o Wichtige formale und inhaltliche Bestandteile von Projektanträgen
o Kriterien für die Bewertung von Projektanträgen in Brüssel
o Praxistipps u.a. zur PartnerInnensuche, Projektkonzeption und zum Ausfüllen eines Antrags
o Tipps zum Projektmanagement und zur finanziellen Administration von EU-Projekten
* Entwicklung und Diskussion von Projektideen
*Crowdfunding (Online-Projektfinanzierung)
* Internettools (Social Media/Web 2.0) zur Unterstützung internationaler Kooperation und externer Projektkommunikation

Ziele & Nutzen

- Überblick zu EU-Förderprogrammen, die für den Kulturbereich in Frage kommen
- Entscheidungshilfe, ob eine Antragsstellung sinnvoll ist
- Motivation der Teilnehmenden, ein Projekt bei der EU einzureichen oder PartnerIn in einem EU-Projekt zu werden
- Erhöhung der Erfolgschancen eines Projektantrags