Die KUPFakademie - Maßgeschneidertes Weiterbildungsangebot für MitarbeiterInnen von Kulturinitiativen.

Wer ist die KUPFakademie?
Die KUPFakademie wurde 2006 gegründet. Die zentrale Aufgabe der KUPFakademie ist die Entwicklung und das Angebot von Weiterbildungen, die speziell auf die Bedürfnisse von AktivstInnen aus der initiativen Kulturarbeit zugeschnitten sind. Die ehren- und hauptamtlichen MitarbeiterInnen von Kulturinitiativen sind Hauptzielgruppe für die Weiterbildungsangebote der KUPFakademie. Die Weiterbildungsangebote werden für diese TeilnehmerInnen möglichst kostengünstig angeboten. Darüber hinaus stehen die Seminare und Workshops der KUPFakademie allen Interessierten offen.
Vorstand und Team der KUPFakademie sind für das Angebot verantwortlich.

KUPFakademie und KUPF
Die KUPFakademie arbeitet im Auftrag der KUPF - Kulturplattform Oberösterreich. Damit ist die Arbeit der KUPFakademie inhaltlich an die Grundsätze und Grundhaltung der KUPF – Kulturplattform Oberösterreich gebunden. Im Mittelpunkt steht das demokratie- und gesellschaftspolitische Verständnis der Arbeit von Kulturinitiativen (vgl. Definition freier Kulturarbeit).

Was ist initiative Kulturarbeit?
Hier zählen beispielsweise das Organisieren von Kulturveranstaltungen unterschiedlichster Sparten (Musik, Theater, Literatur, ...), das Gestalten von Projekten mit gesellschaftlich wichtigen Themen, das Engagement für freie Medien mit offenem Zugang – und zwar innerhalb eines Vereins (oder auch anderer loserer Arbeitsgemeinschaften), großteils ehrenamtlich bzw. auf freiwilliger Basis. Mehr Informationen zu diesem Thema gibt es unter http://www.kupf.at.

Weiterbildungs-Schwerpunkte der KUPFakademie
Das Angebot der KUFakademie ist vielfältig - so vielfältig wie die Kulturarbeit selbst: Praktisches, wie z.B. Seminare zu Förderungen für Kunst oder Kultur und Workshops mit dem Schwerpunkt „Abgaben für Kulturvereine“, werden durch Angebote aus dem Bereich der „Social Skills“ ergänzt. Darüber hinaus bilden inhaltliche Themen der initiativen Kulturarbeit einen Schwerpunkt der KUPFakademie. In diesen Seminaren wird nicht nur das "wie" freier Kulturarbeit, sondern auch das "warum" diskutiert und vermittelt. Praxiserfahrene ReferentInnen leiten die Seminare und Workshops der KUPFakademie. Die Weiterbildungsangebote unterliegen definierten Qualitätskritierien.

KUPFakademie und MigrantInnen
Der KUPFakademie ist es ein besonderes Anliegen, geeignete Weiterbildungsangebote mit MigrantInnen zu schaffen, die als ProtagonistInnen in der initiativen Kulturarbeit tätig sind. Dafür ist die Zusammenarbeit von MigrantInnen und MehrheitsösterreicherInnen schon in der Konzeptionsphase von Projekten unabdingbar.